Produkt

Für jede Anwendung die passende Optik.
Jede Applikation hat Ihre Besonderheiten. Um den geometrischen Anforderungen hinsichtlich Messfleckgröße und Messabstand gerecht zu werden, gibt es für alle CROMLAVIEW®-Farbsensoren, die einen Lichtleiteranschluss besitzen, verschiedene Optiken. Neben den genannten geometrischen Kenngrößen unterscheiden sich diese auch hinsichtlich der Kompatibilität mit den vorhandenen Lichtleitern. Einerseits gibt es Reflex und Durchlichttypen, andererseits wird gemäß des Anschlusskopfes des Lichtleiters unterschieden. Weitere Informationen zu den Lichtleiteranschlussköpfen: siehe Lichtleiter.

Bezeichnung Messfleckgröße Messabstand Lichtleiteranschluss Lichtleitertyp
FOR-C2.0-35 6 mm 35 mm C2.0 Reflex
FOR-C2.0-50 6 mm 50 mm C2.0 Reflex
FOR-A2.0-10 2 mm 10 mm A2.0 Reflex
FOD-A2.0-100 14 mm 100 mm A2.0 Durchlicht
FOD-A2.0-300 20 mm 300 mm A2.0 Durchlicht
FOD-M4.0-1100 70 mm 1100 mm M4.0 Durchlicht

FOR-C2.0-35

Hochwertige Optik mit Achromaten für eine homogene Ausleuchtung des Messobjektes ohne farbige Säume an den Rändern. Die Optik ist mit jedem Reflexlichtleiter mit C2.0 Anschluss (M6)kombinierbar.

FOR-C2.0-50

Kostengünstige Optik für Messabstände im Bereich 35 mm ... 60 mm. Die Optik ist mit jedem Reflexlichtleiter mit C2.0 Anschluss (M6)kombinierbar.

FOR-A2.0-10

Diese Optik ist für sehr kleine Meßflächen geeignet, wie z.B. bei der Farberfassung auf Kabeln oder auf Kontaktstiften. Die Optik ist mit jedem Reflexlichtleiter mit A2.0 Anschluss kombinierbar.

FOD-A2.0-100

Diese Optik ist für Abstände im Bereich von 70 mm ... 150 mm geeignet. Die Optik besitzt getrennte Sende und Empfangslinsen, so dass Lichtleiter mit höherem Querschnitten für eine gute Signalqualität sorgen können. Zum Anschluß an einen Farbsensor werden Durchlichtleiter mit A2.0 Köpfen verwendet. Durch die Trennung von Sende- und Empfangslichtweg wirken sich Verschmutzungen nicht so stark wie bei Optiken mit Reflexanschluß aus. Vorzugsweise wird diese Optik mit den Sensoren CR200 und CR210 eingesetzt.

FOD-A2.0-300

Diese Optik ist für größere Abstände im Bereich von 150 mm ... 400 mm geeignet. Die Optik besitzt getrennte Sende und Empfangslinsen, so dass Lichtleiter mit höherem Querschnitten für eine gute Signalqualität sorgen können. Zum Anschluß an einen Farbsensor werden Durchlichtleiter mit A2.0 Köpfen verwendet. Durch die Trennung von Sende- und Empfangslichtweg wirken sich Verschmutzungen nicht so stark wie bei Optiken mit Reflexanschluß aus. Vorzugsweise wird diese Optik mit den Sensoren CR200 und CR210 eingesetzt.

FOD-M4.0-1100

Diese Optik ist für sehr große Abstände im Bereich von 300 mm ... 2000 mm geeignet. Die Optik besitzt getrennte Sende und Empfangslinsen, so dass Lichtleiter mit höherem Querschnitten für eine gute Signalqualität sorgen können. Zum Anschluß an einen Farbsensor werden Durchlichtleiter mit M4.0 Köpfen verwendet. Durch die Trennung von Sende- und Empfangslichtweg wirken sich Verschmutzungen nicht so stark wie bei Optiken mit Reflexanschluß aus. Aufgrund der enormen Messabstände kann diese Optik nur mit den leistungsstarken Sensoren CR200 und CR210 eingesetzt werden.

Ansprechpartner

Herr Ruben Eric Koch


+49(0)381/44073-12
+49(0)381/44073-20
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

CAD Modelle